Neuer Stadtrat kann sich konstituieren

Freiberg.

Der Weg für die Konstituierung des Freiberger Stadtrates für die Wahlperiode 2019 bis 2024 ist frei. Das teilte die Pressestelle des Rathauses mit. Demnach liegt der Stadtverwaltung der Bescheid der Kommunalaufsicht zur Wahlprüfung vor. Es habe keinen Einspruch zum Wahlergebnis gegeben. "Die Wahl zum Stadtrat Freiberg [...] wird nicht beanstandet", heißt es im Bescheid. Voraussichtlich wird die erste öffentliche Zusammenkunft des neuen Freiberger Stadtrates am 19.August stattfinden. Im Parlament hat die AfD künftig acht Sitze, die CDU sieben. Jeweils fünf Sitze belegen Die Linke und die Freien Wähler Mittelsachsen, jeweils drei Sitze die SPD und die Grünen. Mit zwei Sitzen vertreten ist die FDP, einen Sitz hat Haus/Grund. (bk)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...