OB löst seine Wettschulden ein

Freiberg.

Am Dienstag hat Oberbürgermeister Sven Krüger (parteilos) seine Wettschulden eingelöst. Er spendete 125 Euro an die Schülerfirma "Namasté Nepal" für ihr Nähprojekt - ein Projekt der "Hilfe zur Selbsthilfe" - in Gati (Nepal), teilte die Pressestelle des Rathauses mit. Als "fairer Verlierer" gab sich der OB am 15. Juni bei der ersten Freiberger Kleiderwette auf dem Schlossplatz geschlagen. Die Freiberger hatten es geschafft, mehr Kilo an Kleidung, die unter fairem Siegel produziert wurde, auf die Waage zu bringen als der Oberbürgermeister wiegt. Über 117 Kilogramm faire Textilien wurden auf die Waagschale geworfen. Für jedes gewogene Kilogramm fairer Kleidung sollte ein Euro gespendet werden - die Summe rundete Krüger auf 125Euro auf. Die Kleiderwette hatte die Freiberger Fair-trade-Town Steuerungsgruppe mit Unterstützung des Verdi-Ortsvereins Freiberg organisiert. (bk)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...