Perspektivwechsel - Agenturchefin bei der Freiberger Tafel

Freiberg.

Bei der Aktion "Perspektivwechsel", die die Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Sachsen organisiert, wechselte Susan Heine, Vorsitzende der Agentur für Arbeit Freiberg, ihre Perspektive und arbeitete einen Tag bei der Freiberger Tafel. "Deren Arbeit ist in unserer komplexen Gesellschaft ein wichtiger Bestandteil für sozial schwächer gestellte Menschen", äußerte Heine. Deshalb wollte sie die meist ehrenamtliche Arbeit unterstützen, einen Einblick in die Arbeit der Tafel und deren Kundenaufkommen bekommen, aber auch den Beschäftigten Wertschätzung für ihre Arbeit entgegenbringen, teilte Heine mit. Insgesamt arbeiten bei der Freiberger Tafel 42 Beschäftigte. Darunter junge Eltern, Menschen mit Handicap oder Rentner. (bk)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...