Plan für Straßenbau in Muldenhütten

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Freiberg.

Die Hüttenstraße und die öffentlichen Straßen im Freiberger Industriegebiet Muldenhütten sollen in den Jahren 2023 und 2024 grundhaft ausgebaut werden. In Vorbereitung der Sanierung soll zunächst ein Gehweg verlegt werden, der gegenwärtig noch über das Gelände der Muldenhütten Recycling und Umwelttechnik GmbH führt. Der Freiberger Stadtrat hat dafür in seiner jüngsten Sitzung die Planungen in Auftrag gegeben. Laut Tiefbauamtsleiter Tom Kunze beläuft sich das Honorar für das Ingenieurbüro Chemnitzer Ingenieurbau Consult voraussichtlich auf rund 85.000 Euro. Das Industriegebiet gehöre seit 2012 zu Freiberg, hieß es. Sein Straßennetz stamme noch aus DDR-Zeiten; der Zustand sei in weiten Teilen sehr bedenklich. (jan)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.