Polizei stellt Fahrer nach Verfolgungsjagd

Freiberg.

Ein Mercedes-Fahrer hat sich am Donnerstagabend eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Wie die Polizei berichtet, wollten Beamte der Gemeinsamen Fahndungs- und Kontrollgruppe (GFG) einen 22-jährigen Mercedes-Fahrer im Freiberger Gewerbegebiet Häuersteig kontrollieren. Daraufhin floh der Fahrer. Auf seiner Flucht über die Bundesstraße 101 in Richtung Annaberg-Buchholz fuhr er mit bis zu 160 Kilometern pro Stunde durch Ortschaften, missachtete rote Ampeln und überholte auch an unübersichtlichen Stellen. Außerdem schaltete er das Licht aus und fuhr ohne Licht weiter. In Brand-Erbisdorf stellten die Polizisten den Mann schließlich. Es stellte sich heraus, dass er keinen gültigen Führerschein hat, die Beamten nahmen Anzeigen wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Gefährdung des Straßenverkehrs auf. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Freiberg nun entgegen. (lasc)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...