Preisgeld für Filmprojekt mit jungen Leuten

Nils Kochan und Eva Bredow wollen Historie lebendig halten

Burkersdorf/Reichenau.

Der Burkersdorfer Softwareentwickler Nils Kochan und die Lehrerin Eva Bredow aus Reichenau gehören zu den Preisträgern im simul+Wettbewerb des sächsischen Landwirtschaftsministeriums "Ideen für den ländlichen Raum". Für ihr Projekt "Animierte Geschichte(n) auf interaktiver Karte" erhielten sie gestern von Minister Thomas Schmidt (CDU) während eines Festaktes in Glauchau 5000Euro Preisgeld. Beide wollen mit Kindern Filme drehen, in denen diese ihre Großeltern, Senioren aus der Nachbarschaft, Ortschronisten und Museumsmitarbeiter nach Geschichten aus den zurückliegenden 70 Jahren befragen. In Workshops werden die Kinder anhand der Geschichten Drehbücher und danach kleine Trickfilme entwickeln. Insgesamt gab es im Wettbewerb 19 Preise und 39 Anerkennungen mit Prämien in Höhe von 5000 bis 450.000 Euro. (ar)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...