Psychosoziale Beratung auch im Lockdown

Kreis-Koordinator: Große Belastung für Betroffene - Anlaufpunkte geöffnet

Freiberg.

Psychosoziale Kontakt- und Beratungsstellen in Mittelsachsen sind im Gegensatz zum ersten Lockdown derzeit geöffnet und für Gespräche erreichbar. Darauf weist das Landratsamt vor dem Hintergrund der Coronapandemie hin: Denn die spiele eine große Rolle, wie Experten aus ihren Gesprächen mit Betroffenen wissen: "Die derzeitige Situation ist für viele Menschen eine mitunter starke Belastung", erklärt der mittelsächsische Psychiatriekoordinator Matthias Gröll und macht auf die zahlreichen Psychosozialen Kontakt- und Beratungsstellen in Mittelsachsen aufmerksam.

Gespräche mit den Beratern in den Stellen sind nach seinen Worten vertraulich und wichtig, damit die Menschen in dieser Situation nicht allein sind. "Gern können sich auch Angehörige an die Mitarbeiter wenden", fasst Gröll das Thema jedoch weiter.

Ansprechpartner gibt es in Döbeln, Freiberg und Mittweida sowie in Waldheim bzw. Leisnig. Auch die Suchtberatungsstellen haben in Freiberg, Döbeln und Mittweida geöffnet. "Aufgefallen ist uns, dass die Pandemie seit Beginn ein Thema im Behandlungskontext ist", so Matthias Gröll.

In Mittelsachsen existiere eine enge Vernetzung zwischen Trägern, Experten und dem Fachkrankenhaus Betanien Hochweitzschen. In einem gemeinsamen Flyer der Partner erklärt der Chefarzt und Ärztlicher Direktor der Klinik: "Für mich ist es an erster Stelle von großer Bedeutung, angstbesetzte Themen wie Krankheit und Tod, ausgelöst durch die aktuelle Krise, offen anzusprechen."

Die Beratungen sind kostenlos. Hilfesuchende können sich auch an den Sozialpsychiatrischen Dienst im Landratsamt wenden, er vermittelt bei Bedarf zu weiteren Einrichtungen. (grit)

Psychosoziale Kontakt- und Beratungsstellen in Mittelsachsen: Freiberg, Telefon 03731 482210, Öffnungszeit: Montag bis Donnerstag 9 - 16 Uhr, Freitag 8 - 14 Uhr; Mittweida, Telefon 03727 659003, Öffnungszeit: Montag bis Freitag 9 - 18 Uhr; Döbeln, Telefon 03431 678794, Öffnungszeit: Montag bis Freitag 10 - 18 Uhr; Waldheim/Leisnig, Telefon 0172 3799872, Öffnungszeit: Montag bis Freitag 10 - 18 Uhr. Suchtberatungs- und -behandlungsstellen: Freiberg: Telefon 03731 482 220, Öffnungszeit: Montag bis Donnerstag 8 - 18 Uhr, Freitag 8 - 14 Uhr; Mittweida: Telefon 03727 930 579, Öffnungszeit: Montag, Mittwoch, Freitag 8 - 13Uhr, Dienstag und Donnerstag 13 - 18 Uhr; Döbeln: Telefon 03431 71 26 24, Öffnungszeit: Montag bis Freitag 9 - 12, 13 - 16 Uhr. Der Sozialpsychiatrische Dienst (SpDi) des Gesundheitsamtes berät außerdem zu Behandlungs- und Hilfsmöglichkeiten. Über die Telefonnummer 03731 799-6961 kann eine Vermittlung zu diesem Dienst erfolgen.

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.