Rat berät über digitale Ausstattung

Brand-Erbisdorf.

417.678 Euro Fördermittel hat die Stadt Brand-Erbisdorf aus dem Programm "Digitale Schulen" zur Verfügung gestellt bekommen, um die Digitalisierung an Grund- und Oberschule in der Stadt voranzubringen. Wofür das Geld genau eingesetzt werden soll, darüber will der Stadtrat in seiner Sitzung am Dienstag, den 29. September, beraten und einen Beschluss fassen. Sachsenweit sind bereits 90 Prozent der zur Verfügung stehenden Fördermittel in Höhe von 250 Millionen Euro vergeben. Das hatte Kultusminister Christian Piwarz (CDU) Anfang September mitgeteilt. Demnach seien bereits 224,5 Millionen Euro für 436 Anträge bewilligt worden, darunter der Antrag aus Brand-Erbisdorf. In der öffentlichen Stadtratssitzung sollen die Räte zudem informiert werden, wie die Maßnahmen aus dem Klimaschutzteilkonzept angelaufen sind. Weiterhin steht ein Bericht über wesentliche Abweichungen vom Haushaltsplan 2020 auf der Agenda. (cor)

Tagung Die öffentliche Stadtratssitzung beginnt am Dienstag, 18.30 Uhr im Festsaal des Stadthauses, Albertstraße 4 in Brand-Erbisdorf.

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.