Rathaus will Gottesacker aufgeben

Stadtrat berät über Klage in Sachen Donatsfriedhof

Freiberg.

Die Freiberger Stadtverwaltung will nicht gerichtlich gegen den Bescheid vorgehen, mit dem das Landratsamt Mittelsachsen eine Wiederöffnung des Donatsfriedhofes in der Kreisstadt abgelehnt hat. Das geht aus den Unterlagen für die Stadtratssitzung am morgigen Donnerstag hervor, die auf der Internetseite der Stadt veröffentlicht worden sind. Das Landratsamt hatte einen entsprechenden Antrag im Oktober 2017 zurückgewiesen; dagegen war die Stadt in Widerspruch gegangen. Der Vorlage für den Stadtrat zufolge schlägt Jörg Woidniok als Leiter des Amtes für Betriebswirtschaft und Recht vor, keine Klage gegen den Widerspruchsbescheid der Kreisbehörde vom 16. August dieses Jahres einzureichen. Der historische Gottesacker war 1987 für Bestattungen geschlossen worden. (jan)

Die öffentliche Sitzung des Freiberger Stadtrates beginnt am Donnerstag, 16 Uhr im Rathaus am Obermarkt. Zu den weiteren Themen gehören der Haushalt 2019/20 und die Online-Petition gegen Museums-Anbau.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...