Recyclinganlage läuft

Ein Verfahren, mit dem Phosphor aus Klärschlamm zurückgewonnen werden kann, ist an der TU Bergakademie entwickelt worden. Im Beisein von Rektor Klaus-Dieter Barbknecht (r.) hat Sachsens Umweltminister Thomas Schmidt (l.) gestern auf dem Campus die Demonstrationsanlage in Betrieb genommen. Das innovative Verfahren, das von Wissenschaftlern um Professor Martin Bertau entwickelt wurde, könnte künftig vor allem für Betreiber von Kläranlagen interessant werden. Diese sind aufgrund der Klärschlammverordnung in Zukunft gesetzlich verpflichtet, Phosphor aus Klärschlamm zurückzugewinnen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...