Reparatur - Bis zu 150.000 Euro für Hetzdorfer Bad

Hetzdorf.

Die Filteranlage im Hetzdorfer Sumpfmühlenbad ist nach rund 20 Jahren Betrieb reparaturbedürftig. Wie Andreas Beger (CDU) als Bürgermeister der Gemeinde Halsbrücke dazu erläuterte, seien drei der insgesamt acht Filter bereits defekt und zwei Filter eingerissen. Ein Austausch sei auf Grund der Konstruktion der Behälter nicht möglich. Der Gemeinderat bewilligte auf Antrag des Rathauschefs eine außerplanmäßige Ausgabe von bis zu 150.000 Euro für das Bad. In der Summe ist nicht nur die Reparatur der Filter enthalten, die ab September erfolgen soll, sondern auch der Austausch von 45 Motorventilen für das Spülsystem, die ebenfalls in die Jahre gekommen sind. Die Investition ist nach Begers Worten "auch ein Signal an den Betreiberverein des Freibades: Wenn Ihr weitermacht, lässt Euch die Gemeinde nicht im Stich." (jan)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...