Rettungsaktion für junge Eichelhäher

Freiberg.

Mitarbeiter des Freiberger Stadt- und Bergbaumuseum haben jetzt zwei Eichelhäher kurzzeitig in Obhut genommen. Die Jungvögel waren, vermutlich bei ihren ersten Flugversuchen, vor der Tür der Einrichtung gelandet. Doch dort herrscht aufgrund einer Baustelle zurzeit alles andere als Ruhe. Um die Eichelhäher zu schützen, hatten, wie es in einer Pressemitteilung der Stadt heißt, "Mitarbeiter des Museums-Besucherservice gleich einen passenden Karton parat". Darin wurden die Vögel zu einer nahegelegenen Wiese transportiert. Die Federkugeln seien dort wenig später "von ihren Eltern abgeholt" worden. Eichelhäher sind hierzulande häufig anzutreffen. Laut Naturschutzbund Deutschland, kurz Nabu, wird der Bestand auf bis zu 670.000 Exemplare geschätzt. (acr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...