Ringen um Oberschule in Großschirma geht weiter

Zwei unterschiedliche Konzepte stehen zur Debatte

Großschirma.

In der 5600-Einwohner-Stadt Großschirma wird weiter um eine Oberschule gerungen. Zur Debatte stehen eine Oberschule plus und eine "normale" Oberschule. In der jüngsten Stadtratssitzung kamen Vertreter des Arbeitskreises Oberschule plus zu Wort. Während Volker Scharf (UBV) und Christian Schier (SPD-Grüne) eine Oberschule plus favorisieren, wollen Rolf Weigand (AfD) und Susan Ralle (Lebenswerte Stadt) eine Oberschule in freier Trägerschaft. Die Großschirmaer Mittelschule wurde 2008 geschlossen, die Siebenlehner 2004.

Die Oberschule plus, die ein längeres gemeinsames Lernen bis zur zehnten Klasse vorsieht, wäre ein sachsenweites Modellprojekt. Dafür hatte sich der Stadtrat im vorigen Juli ausgesprochen. Nach neuem sächsischen Schulgesetz dürfen im ländlichen Raum Oberschulen plus eingerichtet werden. Schier betonte: "Das Land hat die Oberschule plus als Schulform ermöglicht - und auf dieses Ziel sollten wir nun weiter hinarbeiten." Erste Gespräche dazu, auch mit Gewerbetreibenden, seien geführt worden. Rolf Weigand hat sich gemeinsam mit Susan Ralle einige Schulen in freier Trägerschaft angeschaut und ebenfalls Gespräche mit regionalen Unternehmen sowie mit Pädagogen geführt, um ein Konzept zu erstellen, berichtete Weigand. Das Etablieren einer freien Schule würde sechs bis acht Jahre dauern. Ein Problem seien die Kosten, voraussichtlich gebe es eine staatliche Förderung in Höhe von 40 Prozent der Gesamtkosten. "Stand jetzt gibt es für die Oberschule plus keine zusätzlichen Fördermittel", sagte Weigand, der auch Landtagsabgeordneter ist. Schier wiederum betont: "Bei anderen Schulprojekten gab es entweder bestehende Schulgebäude oder die Kommunen sind weitaus finanzkräftiger." Die Oberschule plus soll an der Grundschule in Großschirma oder Siebenlehn etabliert werden. "Ein Neubau an einem separaten Standort würde die finanziellen Möglichkeiten von Großschirma aus meiner Sicht bei weitem übersteigen", so Schier. (hh)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.