Rochlitzer Innenstadt wird zur Großbaustelle

Am Montag beginnen die Arbeiten an der Bundesstraße 107 im Rochlitzer Stadtgebiet. Aufgrund des geringeren Verkehrs gibt es keine Umleitung.

Rochlitz.

Ab der kommenden Woche müssen die Rochlitzer mit längerfristigen Einschränkungen im Straßenverkehr rechnen. Dann beginnen die Bauarbeiten auf der Bundesstraße 107 zwischen Leipziger Straße und Muldenbrücke, wie Franz Grossmann, Sprecher des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (Lasuv), mitteilte.

Ursprünglich sollten die Arbeiten bereits im August vergangenen Jahres starten, mussten aber aus finanziellen Gründen in das Jahr 2020 verschoben werden, hieß es damals seitens des Wirtschaftsministeriums. In der kommenden Woche gehe es nun in die fünfmonatige Bauphase, die in mehrere Teilabschnitte gegliedert sei, wie Grossmann erklärte. Auf einer Länge von insgesamt 1,3 Kilometern würden auf der Bundesstraße die Asphaltdeckenschicht erneuert sowie die kaputten Bordsteine ausgetauscht. Auch soll die Straßenentwässerung angepasst und in Stand gesetzt werden.

Vorbereitend auf die Maßnahme sperrt die Stadtverwaltung Rochlitz am Montag, 30. März, den Clemens-Pfau-Platz sowie die Dresdner Straße kurzzeitig komplett für den Verkehr, wie das Ordnungsamt mitteilte. "Während der Bauphase wird der innerstädtische Busverkehr dorthin umgeleitet, deshalb müssen die Bremshügel verbreitert werden. Da sich der Verkehr in der aktuellen Situation deutlich reduziert hat, werden wir keine Umleitung ausschildern", sagt die Sachbearbeiterin des Ordnungsamtes, Anja Simon. Je nach Wetterlage könne die Vollsperrung zwischen vier bis acht Stunden dauern.

Am Mittwoch folge dann der Baubeginn am ersten Bauabschnitt von der Lindenallee bis Einfahrt Sternstraße. "Die Umleitung erfolgt über die B 107 Richtung Wiederau, die S 240 über Nöbeln nach Göritzhain sowie S 247 Cossen, Lunzenau, Elsdorf zur B 175", erklärt Lasuv-Sprecher Franz Grossmann. Die gesamten Baukosten belaufen sich auf rund 770.000 Euro und werden vom Bund getragen.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.