Rohbau für künftiges Vereinshaus winterfest

Die Feuerwehr und die Vereine in Kleinbobritzsch bekommen neue Räumlichkeiten. Im Frühjahr soll es weitergehen.

Kleinbobritzsch.

Das künftige Vereinshaus mit Feuerwehrdepot in Kleinbobritzsch ist nun winterfest. Die jüngsten Schönwettertage wurden genutzt, um das Gebäude zu verschließen. "Der Rohbau ist fertig", erklärte Frauensteins Bürgermeister Reiner Hentschel (parteilos). Ein gedecktes Dach sowie eingebaute Fenster und Türen gehören dazu.

Bislang hat die Stadt in diesem Jahr 160.000 Euro einschließlich Fördermittel für das Bauvorhaben vorgeschossen. Die Gesamtkosten beziffert die Stadt einschließlich der Leader-Förderung mit 320.000 Euro. "Unser Ziel ist, im Herbst nächstes Jahres fertig zu sein", sagt der Bürgermeister. Die Wintermonate will die Stadt demnach nutzen, um die Ausschreibungen für die nächsten Gewerke wie Heizung und Elektrik vorzunehmen. Im Frühjahr sollen die Arbeiten fortgesetzt werden.

In dem neuen Gebäude auf der Fläche des bisherigen Depots entstehen für die Kleinbobritzscher Stadtteilwehr Umkleidemöglichkeiten ebenso wie ein neuer Sanitärbereich. Außerdem sollen die Räume künftig auch durch andere Vereine des Stadtteils genutzt werden können. Diskussionen hatte es vor Baubeginn zur Lage des Gerätehauses gegeben. So steht es direkt an der Bobritzsch, somit im Überflutungsbereich bei einem eventuellen Hochwasser. Die Stadt habe auch andere Standorte geprüft, so der Bürgermeister. Im Ergebnis sei die bisherige Lage bevorzugt worden und baurechtlich möglich. Entsprechende Vorkehrungen seien bei der Ausführung zu treffen.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.