"Ruhestörer" und Regen zum Republikgeburtstag

Herbst 89: Die "Freie Presse" hat Archivmaterial aus dem Wendeherbst vor 30 Jahren ausgewertet. Es zeigt die Veränderung der Stimmung in der Region.

Hainichen.

Die Meldung, die am 9.Oktober 1989 in der Lokalausgabe Hainichen der "Freien Presse" erschien - damals war die Gellertstadt noch Kreisstadt - ist nur zehn Zeilen lang. Doch sie hat es in sich. Am späten Abend des 7. Oktober habe eine Handvoll vorwiegend Jugendlicher nach einem Diskobesuch versucht, so wird berichtet, Ruhe und Ordnung zu stören: "Aufgewiegelt durch einige wenige Provokateure, zogen sie zum Stadtzentrum." Die Ansammlung sei durch Kräfte der Deutschen Volkspolizei aufgelöst worden, heißt es unter dem Titel "Ruhestörung unterbunden".

Die übrige Lokalseite widmet sich Geburtstagsfeiern. Privaten Jubiläen in der Rubrik "FP gratuliert", vor allem aber dem 40. Jahrestag der Gründung der DDR, der am 7. Oktober 1989 gefeiert worden war. Der Hauptbeitrag widmet sich einer Festveranstaltung im Volkshaus Mittweida. Der Auftritt der Showtanzgruppe Hainichen im Park der Pioniere Hainichen ist im Bild festgehalten. Unter "Kurz notiert" ist beispielsweise vermerkt, dass in Rossau bei Blasmusik die Einweihung der Kaufhalle noch einmal gefeiert worden sei, dass Moosheimer in gemütlicher Runde im Gasthof Forsthaus auf den Republikgeburtstag angestoßen hätten und dass die Werktätigen des VEB Papierfabrik Dreiwerden am 6. und 7.Oktober im Gasthof Schönborn gefeiert haben: "Zweigeteilt, damit auch am Festtag der Schichtbetrieb lief." Festveranstaltungen und Feierstunden habe es zum Beispiel auch in Mobendorf, Riechberg, Berbersdorf, Greifendorf und Schlegel gegeben. Der 7. Oktober vor 30 Jahren war verregnet. So seien dem Frankenberger Familiensportfest die Felle davongeschwommen, auch eine Bastelstraße in Hainichen sei ins Wasser gefallen. (jan)

Wie haben Sie den Wendeherbst 1989 erlebt? Schreiben Sie uns: "Freie Presse" in 09599 Freiberg, Kirchgäßchen 1 oder per Email an red.freiberg@freiepresse.de.

freiepresse.de/wendemittelsachsen

 

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...