Rund 1000 Besucher bei Christmarkt-Eröffnung in Freiberg

Der Christmarkt der Bergstadt ist am Dienstagnachmittag wieder traditionell durch den Märchenzug mit etwa 100 Kindern eröffnet worden. Oberbürgermeister Sven Krüger (parteilos) und Silberstadtkönigin Julia I. wünschten den Besuchern auf dem gut gefüllten Obermarkt ein frohes Fest.

Freiberg.

Ungefähr 1000 Besucher sind am Dienstagnachmittag zur Eröffnung des 30. Freiberger Christmarktes auf den Obermarkt geströmt. Traditionell leitete der Märchenzug mit rund 100 kleinen Prinzessinnen, Cowboys, Biene Mayas etc. den Weihnachtsmarkt ein. Oberbürgermeister Sven Krüger (parteilos) und Silberstadtkönigin Julia I. wünschten den Besuchern auf dem gut gefüllten Obermarkt ein frohes Fest. Zu den Gästen zählte auch eine Vertreterin der Familie, die den diesjährigen Weihnachtsbaum für den Christmarkt gespendet hat. Die Familie hatte den Setzling 1989 von ihrer ersten Reise in den Schwarzwald mitgebracht. Darum fiel die Entscheidung, die inzwischen 29 Jahre alte und über 18 Meter große Tanne zuspenden, schwer, der Familienrat tagte. OB Krüger dankte der Familie und überreichte der Frau ein weihnachtliches Paket.

Dann zählten die Besucher gemeinsam von zehn bis null - und bei null gingen die rund 600 LED-Lichter an. Allerdings konnte man diese da noch nicht allzusehr sehen, es war noch zu hell. Danach sangen die Gäste "Oh Tannenbaum". Nächster Höhepunkt auf dem Christmarkt ist der Anschnitt des Riesenstollens der Bäckerei Härtig am 30. November ab 14 Uhr.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...