Schatzkiste trifft Seepferdchen

Ein Stück Normalität zurück: Seit Montag dürfen auch in den Freiberger Kindertagesstätten die einzelnen Gruppen wieder zusammen spielen. In der Kita "Kinderinsel" an der Anton-Günther-Straße werden 96 Kinder ab dem Krippenalter betreut. Die 14 Erzieherinnen und Leiterin Sandra Gumieniak-Kister nutzten gemeinsam mit den Kleinen das schöne Wetter, um im Außenbereich zu tollen. Die Gruppen "Schatzkiste" und "Seepferdchen", hier mit Erzieherin Susan Sagi, drehten eifrig Runden mit den Rollern. Einige Vorschriften gelten jedoch weiterhin. So ist der Rahmenhygieneplan einzuhalten, auch müssen die Eltern täglich eine Gesundheitsbescheinigung für ihr Kind unterschreiben. Diese wird jetzt jedoch nur für das Kind und nicht mehr für alle im Hausstand lebenden Personen benötigt. Betreute Kinder und das Kita-Personal müssen keinen Mund-Nase-Schutz tragen, Eltern auf dem Kita-Gelände schon. (grit/mer)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.