Schüler aus aller Welt singen für Geburtenstation in Mecklenburg

Damit in Crivitz weiterhin Kindern auf die Welt geholfen wird, hat das Freiberg-Kolleg "Ihr Kinderlein kommet" angestimmt.

Freiberg.

Der Gesang ist überwältigend. Aus nahezu hundert Kehlen schallen Weihnachtslieder durch das Treppenhaus des Freiberg-Kollegs. Menschen aus dem Iran, Syrien, dem Irak, Eritrea und Afghanistan stehen auf der dritten Etage oder sitzen auf den Stufen und singen gemeinsam "O du fröhliche" und "Stille Nacht". Und nicht zu vergessen "Ihr Kinderlein kommet". Diesem Lied kommt besondere Bedeutung zu. Das hängt mit einer Station für Frauenheilkunde und Geburtshilfe an einem Krankenhaus in der Kleinstadt Crivitz zusammen.

Crivitz liegt nicht weit von Schwerin entfernt. Es hat knapp 5000 Einwohner und verfügt über ein Krankenhaus, betrieben von dem Unternehmen MediClin, das mehrheitlich der Asklepios-Kliniken- Gruppe gehört. Zum 31. Dezember 2019 soll nun die dortige Station für Frauenheilkunde und Geburtenhilfe geschlossen werden. Als Grund wird angegeben, dass die Zahl von knapp 400 Geburten pro Jahr zu wenig sei, um rentabel zu arbeiten. Betroffen davon sind die Mitarbeiter, aber besonders die Patientinnen. Die Diskussion in Mecklenburg-Vorpommern ist groß, auch weil das kein Einzelfall ist. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) spricht sogar von einer möglichen Rekommunalisierung der Gesundheitseinrichtung.

So lange wollen die Mitarbeiter in Crivitz nicht warten. Bei Mahnwachen singen sie das Lied "Ihr Kinderlein kommet" und rufen über die sozialen Medien dazu auf, Solidarität zu zeigen, das Lied ebenfalls zu singen und online zu stellen. Katharina Wegelt lebt zwar in Freiberg, hat aber ihr Kind seinerzeit in Crivitz zur Welt gebracht, weshalb sie auf diese Aktion aufmerksam wurde und bereits zwei Videobotschaften mit dem Lied initiierte. Am Donnerstag nun steht sie inmitten der Sänger und Musikanten und filmt den Gesang mit dem Smartphone. Um das zu ermöglichen sprach sie Anja Bachmann, Klarinettistin an der Mittelsächsischen Philharmonie und darüber hinaus Botschafterin der Francois Maher Presley Stiftung, an, die gemeinsam mit Gundula Hußke (Klarinette) und Tilmann Baumgartl (Fagott) eingeladen wurde, das Weihnachtssingen mit ihrer Kunst zu bereichern.

Das gemeinsame Singen hat am Freiberg-Kolleg schon Tradition. Jens Ulbrich, Lehrer für Musik und Englisch, hat es 2007 ins Leben gerufen. "Ich bin unglaublich froh, dass Frau Bachmann und ihre Mitmusiker hier auftreten", sagte er. Und für Bachmann selbst fügte sich alles gut zusammen. "Als mich Katharina Wegelt fragte, ob ich bei der Aktion für Crivitz mitmachen wolle, passte das gut zu dem Auftritt im Kolleg", erzählt sie. Und so wurde ganz international das deutsche Kinderlied intoniert, damit in Crivitz ein Umdenken einsetzt. Die Aktion ist übrigens noch nicht beendet. Wer mitmachen möchte bei "Ganz Deutschland singt für Crivitz!", kann dies tun. Die Facebook-Gruppe für die Videos nennt sich "Schaukasten Crivitz und Umgebung". Unterdessen zeigen Aktionen und Proteste erste Wirkung. Wie am Donnerstag bekannt wurde, hat man die Schließung der Station für ein halbes Jahr ausgesetzt. Man suche nun nach neuen Konzepten, heißt es.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...