Schülerbeförderung - Eppendorf kürzt Zuschüsse an Eltern

Die Gemeinde Eppendorf erstattet im neuen Schuljahr weniger Kosten, die Eltern für die Schülerbeförderung zahlen müssen. Demnach erhalten Eltern von Grundschulkindern gar keinen Zuschuss mehr. Bisher zahlte die Gemeinde einen jährlichen Betrag von 50 Euro. Eltern von Oberschülern bekommen nun 50 statt 80 Euro. Ausschlaggebend für die Entscheidung, die der Gemeinderat getroffen hat, ist eine Entscheidung des Kreistages Mittelsachsen. Demnach wurde der Elternanteil für Grundschüler von ursprünglich 110 auf 15 Euro gesenkt. Erziehungsberechtigte von Oberschülern müssen nur noch 112,50 statt 145 Euro zuzahlen. Die Bezuschussung der Schülerbeförderung, die in Eppendorf seit 2010 praktiziert wird, wurde in der Schulkonferenz der Heiner-Müller-Schule diskutiert. "Wir haben die Beträge in Abstimmung mit der Schulkonferenz vorgeschlagen", sagte Bürgermeister Axel Röthling (SPD). Im abgelaufenen Schuljahr machten Familien von 39 Grundschülern und 60 Oberschülern davon Gebrauch. Der Gemeinde Eppendorf entstanden daraus Kosten in Höhe von knapp 7000 Euro. (kbe)

0Kommentare Kommentar schreiben