Siedler ziehen auf ihrer Reise durch Berthelsdorf

"In fünf Minuten startet der Siedlerzug", rief Lokator Michael Ehnert am Freitagmorgen in Berthelsdorf seinen Leuten zu. Pünktlich 10 Uhr setzte sich der Tross in Bewegung. Voran die Pferdewagen, gefolgt von Ponykutsche, Eseln und dem Fußvolk ging es entlang der Feldwege in Richtung Mulda. Bereits zum 26. Mal findet der Historische Besiedlungszug durch Mittelsachsen statt. In jedem Jahr soll eine andere Strecke gelaufen werden und so die Route der Siedler im 12. Jahrhundert nachgegangen werden. In diesem Jahr haben sich dem Tross etwa 150 Frauen, Männer und Kinder angeschlossen. Teilweise nehmen ganze Familien an der Reise nach historischem Vorbild teil. Noch bis zum Sonntag sind die Siedler in Mittelsachsen auf Tour. Letzte Station ist am Sonntag der Seidelhof in Sachsenburg. (mer)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...