Siltronic bekennt sich zu Weltoffenheit

Unternehmen tritt Verein bei: Ziel ist Aufbau eines Wirtschafts-Netzwerkes

Freiberg.

Die Freiberger Siltronic AG ist dem Verein "Wirtschaft für ein weltoffenes Sachsen" beigetreten. Als einer der größten Arbeitgeber im Landkreis Mittelsachsen will die Siltronic AG damit ein klares Zeichen setzen. "Wir sind ein global agierendes Unternehmen und sehen in der Vielfalt unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter großes Potenzial. Wir sind uns sicher, dass diese Vielfalt ein entscheidender Faktor für den Erfolg von Siltronic ist. Fremdenfeindlichkeit und Ungleichbehandlung lehnen wir entschieden ab", wird Dr. Christoph von Plotho, Geschäftsführer der Siltronic AG, in einer Pressemitteilung des Unternehmens zitiert.

Der Verein "Wirtschaft für ein weltoffenes Sachsen" hat es sich demnach seit seiner Gründung 2016 zur Aufgabe gemacht, ausländer- und fremdenfeindlichen Tendenzen entgegenzuwirken, die Integration von zugewanderten Mitbürgern zu fördern und damit zu mehr Wirtschaftsleistung in Sachsen beizutragen. Mehr als 70 sächsische Unternehmen seien bereits Mitglied.


Mit der Mitgliedschaft will sich die Siltronic AG laut der Mitteilung an dem Aufbau eines weltoffenen Wirtschafts-Netzwerkes beteiligen und Sachsen als international eingebundenen Standort weiter fördern. "Der Erfolg unseres Standorts in Freiberg lebt von engagierten Menschen in dieser Region. Dabei spielt es keine Rolle, welche Wurzeln sie haben. Wir freuen uns über jeden, der an diesem Erfolg mitwirken will und dabei in Sachsen eine neue, lebenswerte Heimat findet", erklärt Dr. Christian Heedt, Werkleiter des Siltronic Standortes Freiberg.

Derzeit sind am Freiberger Siltronic-Standort rund 800 Mitarbeiter beschäftigt. 2004 war hier die größte Halbleiterfabrik "Fab 300-2" Europas eröffnet worden. In dieser werden 300-Millimeter-Siliziumscheiben, sogenannte Wafer, hergestellt. (bk)

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...