Solisten spielen Musik ihrer Heimatländer

Ausgefallenes Konzert von Theater und Stiftung wird am Freitag nachgeholt

Freiberg.

Das für 23. Mai geplante und wegen des Wetters ausgefallene Konzert auf dem Obermarkt und vor dem Rathaus in Freiberg wird am Freitag, 11 Uhr, nachgeholt. Elias Gyungseok Han (Bariton) und José Gurtérrez Hernandez (Klavier), beide Mitglieder des Ensembles der Mittelsächsischen Theater Philharmonie, werden unter anderem Musik aus ihren Heimatländern spielen. "Eine schöne Idee, die wir in Zusammenarbeit mit der François Maher Presley Stiftung für Kunst und Kultur entwickeln konnten und die wir nun gerne auch im Juni, immer an den Freitagen 11 Uhr, mit einem wechselnden Programm fortführen werden", kündigt Theaterintendant Ralf-Peter Schulze an. "Den Freibergerinnen und Freibergern wollen wir hiermit zeigen, dass ihr Theater und das gesamte Ensemble auch in schwierigen Zeiten für sie da sind, Kunst und Kultur nur im Austausch und gegenseitig funktionieren", so François Maher Presley.

Musiker der Mittelsächsischen Philharmonie sind in dieser Woche noch mehrfach zu erleben, teilt Theatersprecher Christoph Nieder mit. Am Freitag 19.30 Uhr im Tivoli erklingt Kammermusik für Klarinette, Violoncello und Klavier. Gespielt werden unter anderem das "Gassenhauer-Trio" von Ludwig van Beethoven und das "Kegelstatt-Trio" von Wolfgang Amadeus Mozart. Karten gibt es im Tivoli, in der Freiberg-Information und im Taschenbuchladen. Neu im Programm ist ein Auftritt am Sonntag, 17 Uhr an der "Alten Elisabeth". Anlässlich des Weltkulturerbe-Tages spielen Musiker der Mittelsächsischen Philharmonie gemeinsam mit dem Bergmusikkorps Saxonia auf. (bk)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.