Sonnenland öffnet ab November länger

Trägerverein "Lebenshilfe" erhält Erlaubnis von Landesbehörde

Brand-Erbisdorf.

Die integrative Kindertagesstätte "Sonnenland" in der Brand-Erbisdorfer Jahnstraße kann ab November ihre Öffnungszeiten erweitern. Das teilte Diana Richter, stellvertretende Geschäftsführerin des Trägervereins Lebenshilfe, nun mit. "Die Genehmigung des Landesjugendamtes ist bei uns eingegangen", sagte sie. Damit könne die Einrichtung wie bereits angedacht wochentags von 5.30 bis 19 Uhr öffnen. Allerdings muss der Verein nun noch verschiedene Unterlagen an die Behörde nachreichen, wie beispielsweise die Anzahl der Kinder im Haus. "Das sind derzeit acht Kinder in der Krippe und 13 im Kindergarten", sagte Diana Richter. Damit habe das Haus derzeit keine Kapazität in der Krippe mehr, aber im Kitabereich seien noch Aufnahmen möglich. Auch das angepasste pädagogische Konzept muss die Lebenshilfe nachreichen. Der Trägerverein hatte in den vergangenen Monaten die Kita in Brand-Erbisdorf umfassend saniert und will nun mit den verlängerten Öffnungszeiten vor allem Eltern im Schichtbetrieb die Kinderbetreuung erleichtern. Es gehe nicht um längere Betreuungszeiten, sondern um die Möglichkeit, dass Kinder erst ab mittags - und dann bis zum Abendessen - in die Kita kommen können.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...