Sparkasse: Protest führt zu ersten Zugeständnissen

Das Geldinstitut startet mit 16 Geschäftsstellen weniger ins neue Jahr. Für einige Orte wird der Verlust jetzt abgemildert.

Freiberg.

In Lichtenberg haben es die Kunden der Sparkasse Mittelsachsen vergleichsweise gut. Das kommunale Geldinstitut habe zwar wie angekündigt seine Filiale im Rathaus der Gemeinde geschlossen, wie eine Sprecherin am Donnerstag bestätigte, werde aber seinen Geldautomaten vorerst in Betrieb lassen. Hintergrund sei, so Indra Frey, dass in den ehemaligen Räumlichkeiten ein markenneutraler Geldautomat aufgestellt werden soll. "Bereits jetzt können an diesem Standort papierhafte Überweisungsaufträge via Briefkasten erteilt werden", ergänzt die Pressesprecherin. Geplant sei zudem, in der ehemaligen Filiale einen Service-Punkt einzurichten, an dem künftig jeweils in geraden Wochen dienstags von 15.30 bis 17Uhr das Filial-Mobil halten werde.

"Die Bürger können in den Räumlichkeiten auf den Sparkassenbus warten sowie Überweisungen ausfüllen und in den Briefkasten einwerfen", beschreibt Bernd Hubricht (CDU) als Bürgermeister von Reinsberg die Funktion eines Service-Punktes. Ein solcher werde in den nächsten Tagen auch in seinem Rathaus an Stelle der früheren Sparkassenfiliale eingerichtet. Die mobile Sparkasse mache hier in Reinsberg künftig in ungeraden Kalenderwochen montags von 10.30 bis 12 Uhrzusätzlich zu dem bisherigen Stopp im Ortsteil Neukirchen Station, ergänzt Indra Frey.

Auch in Sayda und Wechselburg, so die Sprecherin weiter, könnten Überweisungsformulare in spezielle Briefkästen an den früheren Filialen eingeworfen werden. Weitere Standorte wie etwa Siebenlehn und Großhartmannsdorf würden demnächst folgen: "In Siebenlehn wird zusätzlich die Aufstellung eines markenneutralen Geldautomaten an einem Standort mit ausreichender Frequentierung geprüft."

In Falkenau erhalten Sparkassenkunden beim Einkauf im Dorfladen auf Wunsch kostenfrei Bargeld bis zu 100 Euro, so Frey weiter: "Dafür haben die Sparkasse Mittelsachsen und 'Unser Laden Falkenau eG' eine Vereinbarung geschlossen." In dem Dorfladen könnten ab der nächsten Woche auch Überweisungen in einen Briefkasten gesteckt werden.

Mit den Zugeständnissen reagiert die Sparkasse auf die heftigen Proteste, die nach der Ankündigung laut geworden waren, dass zum Jahresende 2019 von den bis dato 43 Filialen 16 geschlossen werden. Als Vorstandsvorsitzender der Sparkasse hatte Hans-Ferdinand Schramm die Einschnitte damit begründet, dass die Negativzinspolitik der Europäischen Zentralbank zu Einsparungen zwinge. Dazu gehörten auch der Abbau von 100 Stellen und höhere Entgelte für einzelne Leistungen.


Hier hält das Filial-Mobil der Sparkasse künftig zusätzlich

Neue Haltestellen für ihr Filial-Mobil hat die Sparkasse Mittelsachsen laut Pressesprecherin Indra Frey zudem eingerichtet in:

Oberschöna - auf dem Parkplatz am Rathaus (gerade Wochen mittwochs von 12 bis 13.30 Uhr),

Erdmannsdorf - auf dem Parkplatz Ritterstraße (ungerade Wochen donnerstags von 9 bis 10.30 Uhr),

Großhartmannsdorf - vor der früheren Filiale (gerade Wochen dienstags von 13.30 bis 15 Uhr),

Sayda - an der früheren Sparkasse (ungerade Wochen mittwochs von 14

bis 16 Uhr),

Rechenberg-Bienenmühle - am Rathaus (gerade Wochen donnerstags von 13 bis 14.30 Uhr),

Niederschöna - an der Buswendestelle gegenüber der Feuerwehr (in ungeraden Kalenderwochen dienstags von 13.30 bis 14.30 Uhr),

Claußnitz - auf dem Simmel-Parkplatz in Markersdorf (gerade Wochen freitags von 13 bis 14.30 Uhr),

Erlau - vor dem Generationenbahnhof (ungerade Wochen freitags von 13.30 bis 15 Uhr),

Marbach - im Hof der ehemaligen Sparkassenfiliale (ungerade Wochen freitags von 9 bis 10.30 Uhr),

Wiederau - auf dem Busplatz an der früheren Sparkasse (gerade Wochen freitags von 11 bis 12.30 Uhr) und Wechselburg - auf dem Markt (gerade Wochen freitags von 9 bis 10.30Uhr). (jan)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...