Sparkassen haben verschiedene Träger

Freiberg.

Eine Fusion der Sparkasse Mittelsachsen und der Kreissparkasse Döbeln wäre nur bei einheitlicher Trägerschaft möglich. Das hat Landrat Matthias Damm (CDU) in Bezug auf einen Vorschlag in der aktuellen Debatte über Filialschließungen bei der Sparkasse Mittelsachsen erklärt. Es gebe unterschiedliche Träger der Kreditinstitute, so der Chef der Kreisverwaltung, der zugleich Vorsitzender der Verwaltungsräte beider Häuser ist. Bei der Sparkasse Döbeln sei es der Landkreis, bei der Sparkasse Mittelsachsen sei es die Sachsenfinanzgruppe. Zu letzterer gehört noch die Ostsächsische Sparkasse Dresden. (jan)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...