Spendenaktion - Bereits ein Drittel der Kosten erzielt

Niederbobritzsch.

Die Kirchgemeinde Niederbobritzsch hat rund ein Drittel der Kosten, die nun für die ungeplante Sanierung der elektrischen Anlage des Kirchturms entstanden sind, durch Spenden schon wieder eingenommen. Das sagte Pfarrerin Dorothee Lange-Seifert (Foto) nun der "Freien Presse". Und sie ist bereits erneut angesprochen worden: "Man hat mir weitere Spenden in Aussicht gestellt." Die Kosten betragen 3500 Euro. Viel Geld für eine Kirchgemeinde, die gerade dabei ist, den Eigenanteil für die Sanierung des Kirchturms zusammenzubekommen. Wegen der maroden elektrischen Anlage hatte das Geläut über Wochen schweigen müssen, da die elektrische Anlage marode war und abgeschaltet werden musste. Der Pfarrerin zufolge bestand Brandgefahr. Nun ist die Turmuhr stehen geblieben. Die Uhr soll nächste Woche repariert werden. (fhob)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...