Stadt- und Bergbaumuseum tritt Dachverband bei

Amtsleiterin verweist auf Vorteile der Mitgliedschaft - Jährliche Kosten mit etwa 330 Euro veranschlagt

Freiberg.

Das Stadt- und Bergbaumuseum Freiberg wird Mitglied im Deutschen Museumsbund. Das hat der Freiberger Stadtrat einstimmig in seiner jüngsten Sitzung beschlossen. Das Haus am Untermarkt sei bereits seit Jahren Mitglied im Sächsischen Museumsbund, erläuterte Anja Fiedler vom Amt für Kultur-Stadt-Marketing. Der bundesweite Dachverband biete beispielsweise frühzeitige Informationen über Gesetzesänderungen sowie Vergünstigungen bei Tagungen und Messen. Zudem sei er an der Begutachtung von Fördermittelanträgen auf dem Museumssektor beteiligt.

Die Stadtverwaltung sei der Ansicht, dass die Vorteile einer Mitgliedschaft die Kosten durchaus rechtfertigen, unterstützte auch Oberbürgermeister Sven Krüger (parteilos) das Anliegen der Amtsleiterin. Zumal die Beträge überschaubar sind: Der Mitgliedsbeitrag kostet 130 Euro im Jahr, zudem wird mit etwa 200 Euro Dienstreisekosten pro Jahr gerechnet. (jan)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.