Stadtrat lässt Wappenfans beim Logo abblitzen

Überarbeitung des Logos der Kreisstadt mit großer Mehrheit abgelehnt

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    485997
    06.05.2019

    Das Städte für den nichtamtlichen Verkehr (für Werbemaßnahmen, Information etc.) nicht das offizielle Stadtwappen, sondern "Logos" verwenden, ist ja mittlerweile völlig normal.

    Nicht normal ist allerdings, dass man sich auch 30 Jahre nach Überwindung des sozialistischen Regimes das typische SED-Gequatsche eines Rainer Tippmann anhören muss. Was Kommunisten nicht kennen und mögen, ist "reaktionär". In diesem Fall die Heraldik.