Statt Irrgarten gibt es eine Wasserstelle

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Augustusburg.

Das Bürgerprojekt eines Irrgartens auf dem Gelände zwischen Netto-Markt und Kunnerstein-Hotel wird nicht mehr bezuschusst. Der Stadtrat von Augustusburg hat sich darauf verständigt, dass stattdessen die bei der Abstimmung 2019 folgenden Projekte einer Wasserentnahmestelle auf dem Friedhof in Augustusburg die 18.000 Zuschuss erhalten. Bürgermeister Dirk Neubauer zufolge fehle ein Betriebskonzept für den von Timo Ahnert vorgeschlagenen Irrgarten. Das sei aber Voraussetzung für den Investitionszuschuss aus dem städtischen Bürgerprojektfonds. Die anderen sieben vom Stadtrat 2019 bewilligten Projekte seien realisiert. (mbe)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.