Straßenbauer sind am Zug

Als Ärgernis gilt die marode Kreisstraße zwischen Friedebach und Dorfchemnitz seit Jahren. Das soll sich ändern. Seit 24. September wird in einem ersten, 600 Meter langen Abschnitt vom Ortsausgang Dorfchemnitz bis kurz nach dem Abzweig Neudörfel die Fahrbahn erneuert. Parallel dazu lässt das zuständige Landratsamt die Entwässerungsanlagen erneuern. Zudem verlegten gestern Jörg Schmerler (l.) von der Baufirma Schurig aus Dorfchemnitz und Peter Peukert von der Firma Chemnitzer Verkehrsbau ein Leerrohr, in dem später ein Kabel für das schnelle Internet durchgezogen werden kann. Zugleich lässt die Gemeinde Dorfchemnitz die Warte- beziehungsweise Aufstellflächen der Bushaltestelle Dorfchemnitz/Neudörfel erneuern und einen Gehweg zwischen Neudörfel und der Bushaltestelle errichten. (fhob)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...