Strom tanken im Zentrum Hainichens

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Hainichen.

Die Stadt Hainichen hat seit wenigen Tagen einen dritten öffentlichen Ladepunkt für Elektrofahrzeuge. Nachdem zuerst eine Station an der Frankenberger Straße (Telekom, hinter Netto) eröffnet worden war, hatte der Discounter Lidl auf dem Parkplatz an der August-Bebel-Straße nachgezogen. Nun ist es der Energieversorger Envia M, der mit einer Ladesäule an der Marktstraße, also im Zentrum der Stadt, eine für alle zugängliche sogenannte Normalladesäule in Betrieb genommen hat. Hier lassen sich parallel zwei Elektrofahrzeuge laden. "Die Standortwahl ist in enger Abstimmung mit der Stadt erfolgt", erläutert Oberbürgermeister Dieter Greysinger (SPD). (fa)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.