Studieren? Was und wo? Infotag gibt Antworten

Interessenten können sich am 9. Januar in Freiberg und Mittweida umschauen

Freiberg/Mittweida.

Am 9. Januar können sich Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern von 10 bis 14 Uhr beim Campustag über Studienmöglichkeiten an der TU Bergakademie Freiberg informieren. In Vorträgen, Führungen und Experimenten stellen sich die sechs Fakultäten mit ihren Studiengängen der Ingenieur-, Natur-, Geo- und Wirtschaftswissenschaften sowie aus den Bereichen Informatik und Mathematik vor. Dazu gehören beispielsweise Service-Roboter in Aktion, die Virtuelle Realität, das Klima im Amazonas, Ingenieur-Innovationen, Metalle mit Erinnerungsvermögen und vieles mehr, informiert die Pressestelle der Freiberger Uni.

Auf der Info-Börse im Foyer der Neuen Mensa erfahren Besucher alles über das Einschreibeverfahren, die Studienfinanzierung, das studentische Wohnen, die Sprachkurse, Sport- und Freizeitmöglichkeiten sowie über Praktika oder Studienaufenthalte im Ausland.

Auch die Hochschule Mittweida gibt am 9. Januar Antworten auf die Frage "Studieren? Wenn ja: was und wo?" - mit Vorträgen, Projektpräsentationen, Experimenten, offenen Labors und Studios und natürlich im persönlichen Gespräch mit Professoren, Studierenden und Mitarbeitern, wie es auf der Homepage der Hochschule heißt. Studienangebote in den Bereichen Technik, Naturwissenschaften, Informatik, Wirtschaft, Medien und Soziale Arbeit gibt es an der Hochschule Mittweida zu entdecken. Alle Fakultäten präsentieren sich von 8 bis 15 Uhr zentral auf dem Campus im Studio B mit ihren Studienangeboten. (bk)

Weitere Informationen gibt es unter https://tu-freiberg.de/studium/die-uni-zum-kennenlernen/campustag bzw. https://www.hs-mittweida.de/newsamp-service/hsmw-termine/offene-tuer.html

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...