Tag der Sachsen: Staffelstab in Freiberg übergeben

Am Samstag soll er im Zielort Freital ankommen

Freiberg/Aue/Freital.

Läufer der TSV Falkenau, des TSV Flöha und Einzelläufer hatten am Donnerstag eine besondere Aufgabe: Sie transportierten den Staffelstab für den Tag der Sachsen von Flöha bis nach Freiberg. Los ging es um 17.30 Uhr. Gegen 20 Uhr, nach zwei Stunden und 25 Minuten, kam Daniel Kästner vom TSV Flöha als Vorhut an. Ein anderer Teil der Gruppe hatte sich aber an der Strecke, die über den Höllengrund Falkenau und Oederan führte, verlaufen und erreichte den Obermarkt erst gegen 21.30 Uhr.

Eigentlich hätte der diesjährige Tag der Sachsen in Aue-Bad-Schlema stattfinden sollen, wurde wegen der Coronapandemie aber abgesagt und soll 2023 im Erzgebirge nachgeholt werden. Die traditionelle Staffelübergabe von der alten zur neuen Austragungsstadt Freital findet trotz Absage statt: Dabei bringen Läufer den Stab in mehreren Etappen ans Ziel. Zuvor hatten Läufer der SG Adelsberg den Staffelstab vom Wasserschloss Klaffenbach aus 22 Kilometer nach Flöha transportiert. Von Freiberg aus geht es dann für ihn nach Höckendorf, bevor er am Samstag, 27. Juni, um 10 Uhr auf dem Freitaler Neumarkt ankommen soll.  (lasc/kbe)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.