Talsperre noch gut gefüllt

Wie alle sächsischen Talsperren erfüllt auch die Rauschenbacher in der jetzigen Trockenperiode genau den Zweck, für den sie gebaut wurden, heißt es aus der Landestalsperrenverwaltung. Im niederschlagsreichen ersten Quartal wurde das Wasser zwischengespeichert, das nun abgegeben wird. Rauschenbach ist mit 96,3 Prozent noch gut gefüllt, heißt es. Allerdings seien die Zuflüsse zu den Stauanlagen aufgrund der geringen Niederschläge der vergangenen Wochen rückläufig. An der Talsperre Rauschenbach liegen sie momentan bei etwa 30 Prozent vom normalen Durchschnitt. Die Füllstände in der Talsperre sinken dementsprechend langsam ab, so die Talsperrenverwaltung. Dies habe jedoch derzeit keinerlei Auswirkungen auf die Rohwasserbereitstellung, weder für Trink- noch für Brauchwasser. (ar)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...