Tarif - Taxifahrten werden in Dresden teurer

Der Taxameter rennt ab Dezember schneller: Die Dresdner Stadtverwaltung schlägt vor, den Tarif zu erhöhen. Der Grundpreis für Fahrten tagsüber soll zwar stabil bei 3,90 Euro bleiben. Dafür werden für die ersten drei Kilometer in Zukunft je 2,30 Euro fällig, zehn Cent mehr als bisher. Nachts sowie am Wochenende sind es je 2,40 Euro. Ab dem vierten Kilometer werden am Tag je zwei Euro in Rechnung gestellt - 20 Cent mehr als derzeit. Nachts und am Wochenende sind es dann 2,10 Euro. Mindestlohn und höhere Spritpreise sind laut Stadt nur zwei Gründe, warum der Tarif nach 2014 wieder angehoben werden soll. Bei kürzeren Taxifahrten gehört Dresden zu den teuersten Großstädten. Tiefer müssen Kunden nur in Düsseldorf, Hamburg und Nürnberg in die Tasche greifen. Dafür sind längere Fahrten über fünf Kilometer vergleichsweise günstig. In diesem Bereich belegt Dresden das hintere Mittelfeld. (sz/sr)

0Kommentare Kommentar schreiben