Turmbläser gestalten Vesper

Dresden.

Wohlklingend erschallen ihre Klänge regelmäßig nach der Vesper vom Kirchturm auf den Altmarkt herunter. Am Sonnabend stehen die Dresdner Turmbläser 17 Uhr im Zentrum der Vesper in der Kreuzkirche. Unter Leitung von Sebastian Schöne eröffnen die Bläser aus verschiedenen Dresdner Posaunenchören das Programm mit der "Dresdner Fanfare" von Traugott Fünfgeld. Besonderer Höhepunkt ist die "Suite italienne" des Komponisten Dieter Wendel, dessen Reformationsfanfare für den Deutschen Evangelischen Posaunentag 2016 in Dresden die Turmbläser traditionell ans Ende ihrer Auftritte setzen. An der Orgel ist Hans-Dieter Schöne, ehemaliger Kantor der Apostelkirche in Dresden-Trachau und Kirchenmusikdirektor für den Kirchenbezirk Dresden-Mitte, zu hören. Die geistliche Gestaltung übernimmt Pfarrer Holger Milkau, teilt die Kreuzkirchgemeinde mit. (bk)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.