Über 107.000 Euro für Entsorgung

Freiberg/Flöha.

Die Menge von illegal abgelagertem, gefährlichen Abfall in Mittelsachsen hat sich 2020 gegenüber dem Vorjahr verfünffacht. Laut Prognosen des Landratsamtes wurden rund 15 Tonnen Dachpappe, Asbest, Lacke und Farben gefunden. Mehr als versechsfacht hat sich die Menge unsachgemäß abgelagerter Grünabfälle, auf rund 2 Kubikmeter. Mit rund 400 Stück ist die Zahl illegal abgelagerter Reifen und Räder leicht gestiegen (2019: 390). Einen leichten Rückgang verbucht das Landratsamt in seinem statistischen Jahresbericht hingegen für Sperr- und Hausmüll mit 20 Tonnen (2019: 21 Tonnen). Insgesamt bearbeitete die Behörde nach eigenen Angaben 2020 rund 380 Anzeigen zu unzulässigen Abfallentsorgungen, Autowrackablagerungen, Verbrennungen und Bodenverunreinigungen. Für die Entsorgung der wilden Ablagerungen sind dem Kreishaushalt Kosten von über 107.700 Euro entstanden. (grit)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.