Unerlaubte Einreise verhindert

Neuhausen.

Beamte der Bundespolizeiinspektion Chemnitz haben die unerlaubte Einreise von neun moldauischen Staatsangehörigen im Alter zwischen 19 und 50 Jahren verhindert. Wie die Bundespolizei mitteilte, war am Samstagfrüh in Neuhausen ein Mercedes-Benz Sprinter mit moldauischer Zulassung nach der Einreise aus Tschechien kontrolliert worden. Die neun Insassen machten demnach unglaubwürdige Angaben zu Reiseziel und -zweck, dazu fehlten ihnen die notwendigen finanziellen Mittel. Aufgrund der Sachen, die sie dabei hatten, bestand zudem der Verdacht, dass sie einen längerfristigen Aufenthalt anstreben. Sie konnten sich somit nicht auf eine visumfreie Einreise berufen. Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubter Einreise/unerlaubten Aufenthalts eingeleitet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden sie laut Bundespolizei am Sonntag in die Tschechische Republik abgeschoben. (bk)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.