Unschärfe bei Corona-Zahlen: Bei Quarantäne Zweitwohnung nicht im Blick

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Ein Fall aus Mittelsachsen zeigt: Die Gesundheitsämter an den Hauptwohnsitzen von Bürgern zählen die Fälle. Nutzer von Zweitwohnungen, die dort in Quarantäne gehen, fallen vor Ort durchs Raster.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Warum wir unsere Kommentarfunktion auf der Homepage deutlich einschränken

  • 13
    2
    Conny
    26.03.2021

    Wieviele Fälle betrifft das denn tatsächlich, dass man davon ausgehen könnte, dass es irgendwelch Fallzahlen oder Inzidenzien verfälschen würde?
    Es dürften auch Kinder getrennt lebender Eltern oder Alleinerziehender ihre Quarantäne teilweise nicht unter ihrer Meldeadresse, sondern aufgrund nicht anders machbarer Betreuung beim anderen Elternteil oder den Großeltern verbringen.
    Die Masse wird das so oder so eher nicht sein.