Verkehr - Weg zu Supermarkt soll sicherer werden

Großhartmannsdorf.

Wer im Norma in Großhartmannsdorf zu Fuß einkaufen will, lebt nicht ganz ungefährlich. Denn es gibt keine günstige Stelle, um die B 101 gefahrlos zu überqueren. In der Bürgerfragestunde im Gemeinderat hatte Michael Liebscher gefragt, ob ein Übergang mit Zebrastreifen in Höhe des Geschäfts für Bürobedarf möglich sei. Bürgermeister Werner Schubert (CDU) hat bei Norma nachgefragt: Dort verstehe man das Anliegen, so Schubert, doch der Grünstreifen zwischen Straße und Parkplatz dürfe nicht überbaut werden, weil Leitungen darunter liegen und dort Wasser versickern müsse. "Wir bemühen uns um einen Ortstermin mit der Fachbehörde des Landkreises, um andere Möglichkeiten auszuloten", sagte Schubert. (cor)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...