Virtueller Lichterzug erinnert an 1859

Freiberg.

Fünf Aktivistinnen des Deutschen Roten Kreuzes haben am gestrigen Mittwochabend auf dem Obermarkt von Freiberg mit roten Kerzen an einem virtuellen Lichterzug teilgenommen. Die weltweite Aktion erinnert an die Schlacht von Solferino 1859 und die Geburtsstunde der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung. Die Teilnehmer fotografieren und filmen ihren Beitrag und laden ihn zum Hashtag #fiaccolata2020 in den sozialen Medien hoch, teilt der DRK-Kreisverband Freiberg mit. Rund um den 24. Juni veranstalte das Italienische Rote Kreuz jedes Jahr mit Tausenden Rotkreuzlern einen Fackelzug (italienisch Fiaccolata) von Solferino bis Castiglione delle Stiviere, heißt es weiter. Wegen der Coronapandemie sei das "Licht der Menschlichkeit" diesmal virtuell getragen worden. (mer/bk)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.