Virus überschattet Schulanfangsfeier

Wegen Corona will die Grundschule Oberschöna ihre Abc-Schützen dieses Jahr nur in kleiner Runde begrüßen. Gemeinderäte sind damit unzufrieden.

Oberschöna.

Der Bürgermeister von Oberschöna, Rico Gerhardt (CDU), hat die Entscheidung der Leitung der örtlichen Grundschule verteidigt, den Schulanfang dieses Jahr nur in kleiner Form zu feiern. Die Abc-Schützen sollen in zwei Durchgängen im Speiseraum der Schule empfangen sowie mit ihrem künftigen Lernort vertraut gemacht werden. "Die Schutzmaßnahmen vor der Coronapandemie sind erst kurz vor Ferienbeginn gelockert worden - da war keine Zeit mehr umzuplanen", sagte der Rathauschef. Er wisse, dass sich die Schulleiterin stark für die Grundschüler engagiere.

In der jüngsten Sitzung des Gemeinderates hatte Eckhard Weber (Linke) kritisiert, dass den Kindern und ihren Angehörigen das Erlebnis Schulanfang fehlen werde: "Wir haben doch Häuser, die groß genug für die Abstandsregeln sind." Mit mehr Initiative sei mehr möglich, urteilte auch Guntram Wagner (CDU). Anita Wutke (CDU) wies dagegen darauf hin, dass es früher bei den Feiern in der Turnhalle auch eine begrenzte Teilnehmerzahl gegeben habe: "Schade ist es auf jeden Fall."

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.