Vorhaben - Festung Dresden wird umgebaut

Dresden.

Die Festung Dresden unter der Brühlschen Terrasse wird bis Spätherbst 2019 neu gestaltet und hochwassersicher gemacht. Der Umbau hat jetzt mit dem Einheben der tonnenschweren Baugeräte auf den "Balkon Europas" begonnen. Etwa 4,3 Millionen Euro werden investiert. Unter anderem entsteht ein neuer Zugang vom "Balkon Europas" aus, der bisher etwas versteckte Eingang wird zum Ausgang. Zwei Löwenköpfe ähnlich denen am Residenzschloss, Wappentier der Stadt und der ehemaligen Herrscher, der Wettiner, sollen an den Seiten des Zugangs wachen. Zudem bekommt das Museum eine neue Technikanlage sowie einen Fahrstuhl und ein Steg- und Wegesystem für den barrierefreien Besuch. Die staatliche Schlösserverwaltung, zu der die Festung Dresden gehört, will das Museum attraktiver machen. Künftig sollen Feste, Dramen und Katastrophen die Vergangenheit erlebbar machen. (dpa)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...