Vorschlag: Ampel in Naundorf

Um die Sicherheit insbesondere für Fußgänger beim Überqueren der Bundesstraße 173 in Naundorf - das Foto zeigt die Einmündung der Grillenburger Straße - zu erhöhen, will sich René Straßberger als Bürgermeister von Bobritzsch-Hilbersdorf für eine Ampel einsetzen. "Ich werde an das Landratsamt Mittelsachsen und das Landesamt für Straßenbau und Verkehr herantreten und um einen Vor-Ort-Termin bitten", erklärte der CDU-Politiker. Das Projekt sei eines seiner ersten als neues Gemeindeoberhaupt: "In Oberschöna hat es auch mit einer Fußgängerampel geklappt." In dem Ort, der auf der anderen Seite von Freiberg ebenfalls an der B 173 liegt, war mit einem Messgerät festgestellt worden, dass auf der Bundesstraße im Schnitt reichlich 12.000 Fahrzeuge pro Tag am Rathaus vorbeirollen - genau dort wurde bereits eine Ampelanlage aufgebaut. Dabei waren laut Messprotokoll 13 Prozent der erfassten Fahrzeuge schneller als erlaubt gewesen - im Ort gilt Tempo 50. (jan)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...