Waldbesitzer müssen Borkenkäfer bekämpfen - Kreis droht per Erlass mit Strafen

Freiberg.

Im Kampf gegen den Borkenkäfer hat das Landratsamt am Montag eine Allgemeinverfügung erlassen. Wie die Kreisbehörde mitteilte, tritt die Anordnung am 16. Mai in Kraft und gilt bis Ende Oktober für 26 Städte und Gemeinden.

Eigentümer und Bewirtschafter von Wäldern mit Fichten und Lärchen im gesamten Altkreis Freiberg sowie Frankenberg, Striegistal, Hainichen und Rossau sind demnach verpflichtet, alle zwei Wochen ihre Bestände auf Borkenkäferbefall zu kontrollieren und dies zu dokumentieren. Merkmale für einen Befall sind etwa Bohrlöcher und frisches Bohrmehl an der Rinde, Harztröpfchen unterhalb des Kronenansatzes oder abgeschlagene Rindenschuppen durch Spechte. "Stellen sie einen Befall fest, ist der der unteren Forstbehörde innerhalb von drei Tagen zu melden", erklärt Alexander Menzer, erster Sachbearbeiter in der Forstbehörde. Gleichzeitig läuft eine weitere Frist zur Beräumung der betroffenen Bäume: Dies muss binnen 40 Tagen passieren und ist ebenfalls nachzuweisen, so Menzer: "Wir beraten die Waldbesitzer gern, auch der Sachsenforst unterstützt durch Betreuung und technische Hilfe."


Werde ein Befall nicht bekämpft, dann droht die Kreisbehörde mit Zwangsmitteln bis hin zu Ersatzvornahmen. Ihr geht es dabei um Bewirtschafter, die Schäden nicht rechtzeitig, nicht vollständig oder nicht richtig erfassen und bekämpfen. Die Kosten der Ersatzvornahme von voraussichtlich 45 Euro je Erntefestmeter haben die Eigentümer oder Nutzungsberechtigten zu tragen, heißt es aus dem Amt.

Die Lage bezeichnet Forstexperte Menzer als dramatisch. "Große Teile unserer Wälder sind deshalb dieses Jahr akut vom Absterben bedroht." Seien 2008 bis 2017 im Privat- und Körperschaftswald des Kreises jährlich rund 2300 Festmeter Holz betroffen gewesen, gebe es nun über 50.000 Festmeter Schadholz durch Käferbefall. Das Amt stimmt sein Vorgehen mit der oberen Forstbehörde (Staatsbetrieb Sachsenforst) und mit den Forstbezirken Marienberg und Chemnitz ab. (grit/bk)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...