Wegefarther warten auf wichtige Fördermittel

In der alten Mühle wurde gestern gebacken. Der Ortsverein benötigt auch diese Einnahmen, um den historischen Komplex sanieren zu können.

Wegefarth.

In der Wegefarther Mühle gab es gestern Vormittag Reformationsbrötchen. Die gingen im wahrsten Sinne des Wortes weg wie warme Semmeln, und das Vereinszimmer war schnell besetzt. Jutta Hennig kam mit ihrer Freundin aus Freiberg. "Wir finden die Aktionen des Ortsvereins zum Erhalt der Mühle prima, unterstützen den Verein und freuen uns über das nette Klima und die leckeren Brötchen", erzählt die Freibergerin.

Das über Jahre hinweg aufgebaute Image des Ortsvereins dient vor allem dem Ziel, die Mühle zu sanieren und als technisches Denkmal zu erhalten. "Wir haben deshalb schon das Dach des Mühlengebäude mit eigenen finanziellen Mitteln und vielen Spenden neu decken können", berichtet Rainer Faulhaber, Vorstandsvorsitzender des Ortsvereins Wegefahrt. In diesem Jahr hat der Verein zwei Fördermittelanträge für die Leader-Förderung beim Landratsamt gestellt. Mit dem Geld möchte der Verein das Mühlengebäude innen und außen sanieren - geschätzte Kosten: 105.000 Euro.

Dazu sind allein Zimmerarbeiten von 40.000 Euro erforderlich. Treppen und Decken sind marode und lassen momentan keine Nutzung zu. Der zweite Antrag umfasst die Planung und Realisierung einer ständigen Ausstellung zu historischen Wasserkraftmühlen in der Umgebung. Studenten der TU Bergakademie vom Institut für Industriearchäologie recherchieren bereits den historischen Hintergrund, und noch vorhandene Maschinen sollen dann mit Hilfe der Firma Mühlenbau Schumann aus Mulda rekonstruiert werden.

Die Wegefarther Mühle lädt in diesem Jahr noch zu weiteren Veranstaltungen ein. Am 11. November werden in der Mühlenbäckerei Pfannkuchen gebacken und am 26. November, zum ersten Advent, wird Stollen verkauft. Kinder können an diesem 1. Advent dann hier auch backen lernen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...