Wegen Corona: Putzen statt Kochen in der neuen Lehrküche

Die Oberschule Rechenberg-Bienenmühle hat eine moderne Lehrküche erhalten. "Damit können wir den Siebt- bis Neuntklässlern, die das Fach Wirtschaft-Technik-Haushalt und Soziales gewählt haben, bessere Lernbedingungen und einen niveauvollen Unterricht garantieren", freut sich Schulleiter Andreas Schmieder. Auch die 22 Schüler, die im Ganztagsangebot den Kurs "Wie koche ich richtig" belegen, können die Küche mit Spülmaschine und vier Induktionsherden nutzen. "Unsere Schüler zeigen schon seit Jahren reges Interesse für das Kochen, und wir freuen uns, dass wir ihnen jetzt bessere Bedingungen bieten können", sagt Matthias Wolf, Koordinator für die Ganztagsangebote. In einer Ausschreibung der Gemeinde hatte die Firma Alco Möbel Brand-Erbisdorf den Zuschlag zur Ausstattung der Küche erhalten. Die Gemeinde stellte 35.000 Euro zur Verfügung. Vorher mussten die Mädchen und Jungen für den Unterricht in diesem Fach nach Mulda fahren. "Bereits vor drei Jahren, als auch dieser Raum saniert wurde, haben wir alle Leitungen so verlegen lassen, dass sie zu einer neuen Küche passen", erzählte Bürgermeister Michael Funke. In Coronazeiten ist allerdings Putzen statt Kochen angesagt, im Bild v. l. Ayleen Kühne, GTS-Koordinator Matthias Wolf, Finja Fürtig, Michèle Seifert und Hanna Uhlmann (alle aus der Klasse 9a). (gel)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.