Weihnachtsbesuch aus dem Rathaus

Neuhausen.

Ehemalige Bewohner der Gemeinde Neuhausen, die jetzt in Alten- und Seniorenheimen außerorts sowie bei der Lebenshilfewerkstatt Olbernhau leben, haben dieser Tage Besuch von Bürgermeister Peter Haustein und Rathaus-Mitarbeiterin Silke Dietel bekommen. Einer schönen Tradition folgend, besuchten sie in 11 Heimen 50 Seniorinnen und Senioren, unter anderem in Sayda, Dörnthal, Lichtenberg, Freiberg, Olbernhau. "Diese Besuche fanden bereits zu DDR-Zeiten statt und sind dann langsam eingeschlafen. Wir haben die Tradition nach der Wende wieder aufgenommen und wollen sie auch in den nächsten Jahren fortführen", berichtet Bürgermeister Haustein. Er und seine Mitarbeiterin berichteten den älteren Menschen bei Stollen und Kaffee über das neueste Geschehen aus Neuhausen und mussten viele Fragen beantworten. Dabei habe der Straßenbau dieses Jahr eine große Rolle gespielt. "Senioren, die nicht mehr aufstehen können, besuchen wir am Bett", so Haustein. Auch ein Präsent habe man stets dabei. "Wenn ich abends nach Hause komme, gehen mir viele Gedanken durch den Kopf, und es dauert eine Weile, bis innerlich wieder Ruhe einkehrt", resümiert Silke Dietel. (gel)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...