Weihnachtsmärkte in Mittelsachsen nur unter Auflagen

Landkreis schreibt abgetrenntes Gelände und begrenzte Personenzahl vor

Freiberg.

Ein räumlich abgetrenntes Gelände und eine begrenzte Personenzahl gehören zu den Bedingungen, unter denen in Mittelsachsen aus heutiger Sicht Weihnachtsmärkte möglich sind. Wie André Kaiser vom Landratsamt nach einer Beratung von Vertretern der Kommunen mit der Landkreisverwaltung am Dienstag weiter berichtet, muss nach der Corona-Schutz-Verordnung vom 21. Oktober 2020 für jeden Weihnachtsmarkt ein vom Landkreis genehmigtes Hygienekonzept vorliegen. Abhängig von der geltenden Allgemeinverfügung könnten 250, 100 oder weniger Leute gleichzeitig auf dem Platz sein. Außerdem sei eine hygieneverantwortliche Person zu benennen, und Kontaktdatennachverfolgung müsse möglich sein. "Wir wissen um dieses hohe Brauchtum und wie sensibel das Thema ist", so der zweite Beigeordnete Jörg Höllmüller (jan)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.